Vielen Dank für einen gelungenen Werkstätten:Tag 2016 in Chemnitz

Erwartungen an die Werkstatt 2020

Wie soll unsere Arbeitswelt aussehen? Wie wollen wir 2020 arbeiten? Diese und andere Fragen stellten sich die Teilnehmer der Workshops „Werkstatt 2020“ am 21. September 2016 im Rahmen des Werkstätten:Tages in Chemnitz. In sechs Workshops erarbeiteten Werkstattbeschäftigte und Werkstattmitarbeiter, welche Anforderungen sie an eine künftige Arbeitswelt und an eine sich weiterentwickelnde Werkstattleistung stellen.

Die Teilnehmer waren im Anschluss an die Workshops dazu eingeladen, ihre Erwartungen und Vorstellungen im Film festhalten zu lassen. Daraus ist ein aussagekräftiger Kurzfilm entstanden, der für sich spricht und der zeigt, in welche Richtung es in den nächsten vier Jahren gehen soll. Auf der Abschlussveranstaltung des Werkstätten:Tages in Chemnitz wurde der Kurzfilm am 22. September 2016 allen Teilnehmern des Bundeskongresses gezeigt.

Abschließend überreichte Martin Berg, Vorstandsvorsitzender der BAG WfbM, eine Zeitkapsel an die Gastgeber des nächsten Werkstätten:Tages, der 2020 in Saarbrücken stattfinden wird. Darin befand sich eine DVD mit dem Film „Werkstatt 2020“, ein Programmbuch des diesjährigen Werkstätten:Tages und eine Chemnitzer Tageszeitung.

Vom 20. - 22. September 2016 fand der 13. Bundeskongress der Werkstätten für behinderte Menschen in Sachsen statt.

Die Zeit verging wie im Flug. 3 Tage pickepackevolles Programm begeisterten die Gäste aus Nah und Fern. Bereits die glanzvolle Eröffnungsveranstaltung in der Stadthalle Chemnitz, die Dank des Moderators Florian Schröders die teilweise doch recht trockenen Themen der WfbM angenehmer verdauen ließen, gab Anlass zur Freude.

Der 2. Tag stand ganz im Zeichen des Fachkongresses in der Technischen Universität Chemnitz. Aus mehr als 70 Arbeitsgruppen- und Workshopangeboten konnten die Teilnehmer_innen ihr individuelles Programm zusammenstellen. Die Themenschwerpunkte waren Bildung, Werkstatt und Interessengruppe.

Ein besonderes Begleitprogramm boten die LAG WfbM Sachsen in Zusammenarbeit mit dem SFZ Förderzentrum gGmbH, den Partnerwerkstätten der Stadtmission Chemnitz und dem SAMOCCA Aue. Von der historischen Führung in der Werkstatt für blinde und sehbehinderte Menschen in der Flemmingstraße über Besichtigungstouren in einer Außenarbeitsgruppe im VW Motorenwerk bis zu einer Schauröstung war vieles möglich.

Für die Stunden nach dem Kongress konnten die Gäste zwischen zwei Veranstaltungen wählen. In der Stadthalle Chemnitz fand im Kleinen Saal das "Traumkonzert" statt. Ein einzigartiges Musikereignis von jungen Künstler_innen mit und ohne Handicap, die gemeinsam mit Musiker_innen der Robert-Schumann-Philharmonie den Abend gestalteten. Langanhaltender Applaus, stehende Ovationen und so manche Träne der Begeisterung in den Augen der mehr als 500 Gäste zeigten, dass auch dieses "Best of - Traumkonzert" aus Anlass des Werkstätten:Tag 2016 ein großer Erfolg war.

Zur gleichen Zeit tummelten sich etwa 1.000 Gäste in der Halle 1 der Chemnitzer Messe. Dank der mitreißenden Performance seitens der Band Fresh Music Live wurde die Tanzfläche bereits nach weniger als 5 Minuten stark frequentiert und das sollte auch die weiteren Stunden so bleiben.

Am 3. und letzten Tag traf man sich wieder in der Stadthalle Chemnitz. Nach dem allgemeinen Austausch über das Erlebte und die Erfahrungen der letzten beiden Tage konnten die Anwesenden einem Beitrag von Yasmin Fahimi, Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales zu "Arbeit 4.0 und die Werkstätten" sowie der Sicht der Werkstätten, vorgetragen durch Martin Berg, Vortandsvorsitzender der BAG WfbM lauschen.

Abschließender Höhepunkt des Werkstätten:Tag 2016 war der Einspielfilm "Erwartungen an die Werkstatt 2020", der die Ergebnisse der gleichnamigen Workshops des zweiten Kongresstages präsentierte.

Und last but not least wurde mit einem kurzen Einspieler der Gastgeber des Werkstätten:Tag 2020 präsentiert. Wir werden uns in 4 Jahren in Saarbrücken, im schönen Saarland wiedersehen und die Vorfreude darauf ist bereits jetzt vorhanden.

Vielen Dank an alle Gastgeber_innen und Gäste, Referent_innen und Künstler_innen, Mitarbeiter_innen der BAG WfbM Geschäftsstellen in Frankfurt am Main und Berlin, Partner_innen in Chemnitz, Genannten und Ungenannten für drei spannende und gelungene Tage.

Werkstättentag 2016 in Chemnitz

Seit 29. Februar 2012 steht es fest. Vor dem Präsidium der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. bewarb sich die LAG WfbM Sachsen e.V. gemeinsam mit der Stadt Chemnitz, der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, der TU Chemnitz und der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH für die Austragung des Bundeskongresses Werkstätten:Tag 2016. Am Ende konnte sich Chemnitz gegenüber Mitbewerber Kassel durchsetzen.Damit findet die wichtigste Großveranstaltung der Werkstattszene vom 20. – 22. September 2016 in Chemnitz statt.

Imagevideo zum Werkstättentag